Jede Beschwerden – ein Türöffner in die Welt des "Kunden"

Nummer

115/18

Im Umgang mit Beschwerden bewegen Sie sich in der oberen Liga der Kommunikation, denn schnell wird hier die reine Sachebene verlassen. In dieser Situation den Überblick zu behalten, ist Vorrausetzung für professionelles Handeln. In diesem Workshop erfahren Sie, wie es mit einfachen Methoden und entsprechender Haltung gelingen kann, den Ärger von Kunden aufzufangen und deren Zufriedenheit wieder herzustellen. Die Beschwerde fungiert als Türöffner zur Welt des „Kunden“.
Im Beschwerdefall angstfrei und souverän agieren zu können, ist entlastend, schont die Nerven und unterstützt ein gutes Betriebsklima.

Inhalte

  • Analyse von Beschwerdeanlässen
  • Typologie von Beschwerdereaktionen
  • Der Dreh- und Angelpunkt im Beschwerdeprozess
  • Wirkung eines guten Umgangs mit Beschwerden
  • Einbettung ins Qualitätsmanagement
  • Einfluss des Umgangs mit Beschwerden auf den Ruf der Einrichtung


Nutzen

In dem Workshop erfahren Sie, wie es Ihnen mit einfachen Methoden gelingt, den Ärger von Kunden aufzufangen und deren Zufriedenheit wieder herzustellen.
Zu wissen, wie ich als Mitarbeiter/in angstfrei und souverän reagieren kann, ist entlastend und fördert ein positives Betriebsklima. Der positive Ruf der Einrichtung wird gestärkt.

Methoden
Theorieinput, Praxistransfer durch Fallarbeit, Softskills

 

Referentin
Dorothea Geiger-Pieger,

Referentin für Organisationsentwicklung, Coaching von Führungskräften und Teams –DiaKompNet

Termin
nach Vereinbarung

Struktur
1 Tag oder 2 x 0,5 Tage, vor Ort

Teilnehmende
max. 14

Kosten
800 € zzgl. 7 % MwSt. plus Reisekosten

Information
Dorothea Geiger-Pieger
             Tel. 0911 9354-413 (Inhalt)
Martina Steffen                            Tel. 0911 9354-418 (Organisation)

Veranstalter

Diakonie.Kolleg Bayern

Kontakt

Bitte Kontakt aufnehmen


Zur Übersicht