AGB Diakonie.Kolleg.

1.         Anmeldung

Die Anmeldung ist schriftlich auf einem unserer Anmeldeformulare möglich – über die Homepage  www.diakoniekolleg.de oder mit dem Anmeldeabschnitt des Flyers. Ihre Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen, wenn wir sie nicht innerhalb von 14 Tagen ablehnen. Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang berücksichtigt. Ca. zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung erfolgt eine schriftliche Einladung mit weiteren Informationen.

2.         Änderungsvorbehalt

Wir müssen uns das Recht vorbehalten, einen anderen Referenten/eine andere Referentin einzusetzen bzw. Veranstaltungen auf einen Ersatztermin zu verschieben. Zusätzlich gilt: Wir behalten uns das Recht vor, Seminarinhalte in zumutbarem Umfang anzupassen bzw. den Schulungsort zu ändern. Daraus ergeben sich keine weitergehenden Ansprüche gegen das Diakonische Werk Bayern / Diakonie.Kolleg.

3.         Stornierung durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin

Eine Stornierung der Anmeldung durch den angemeldeten Teilnehmer/die angemeldete Teilnehmerin ist bis zu 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenlos möglich. Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt fallen folgende Kosten an: Bis 7 Tage vor Seminarbeginn 50 % der vereinbarten Seminarkosten; unter 7 Tagen 100 % der vereinbarten Seminarkosten. Stornierungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit stets der Textform. Es besteht die Möglichkeit, jederzeit kostenfrei eine Vertretungsperson zu benennen. Bitte beachten Sie, dass bei einer kurzfristigen Absage Ihrerseits eine Ausfallgebühr der Tagungsstätte für Übernachtung/Verpflegung anfallen kann.

Bei Rücktritt während einer mehrteiligen Fortbildung / eines mehrteiligen Lehrganges ist die gesamte Gebühr fällig. Ein Anspruch auf Rückzahlung nicht in Anspruch genommener Lehrgangseinheiten besteht nicht.

4.         Preise

Es gelten die Preise, die im schriftlichen Angebot des Diakonischen Werkes Bayern / Diakonie.Kollegs genannt sind. Eine nur zeitweise Teilnahme an Veranstaltungen bzw. nicht besuchte Seminartage berechtigen weder zur Minderung der vereinbarten Seminarkosten noch zur Teilnahme an einer Ersatzveranstaltung. Sonstige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Teilnahme, insbesondere Fahrt-, Übernachtungs- und Mahlzeitenkosten, sind vom Teilnehmer/von der Teilnehmerin zu tragen. Übernachtungs- und Mahlzeitenkosten sind – sofern nicht anders vereinbart - mit der jeweiligen Tagungsstätte direkt abzurechnen.

5.         Zahlungsbedingungen

Wenn nicht im Einzelfall anders vereinbart, ist unsere Rechnung 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

6.         Rechte an Seminarmaterialien

Alle vom Diakonischen Werk Bayern / Diakonie. Kolleg. ausgegebenen Seminarmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und werden dem einzelnen Seminarteilnehmer / der einzelnen Seminarteilnehmerin zur persönlichen Verwendung überlassen. Jede urheberrechtlich relevante Nutzung, insbesondere das Kopieren oder/und die Weitergabe an Dritte, ist nur mit schriftlich erteilter Zustimmung des Diakonischen Werkes Bayern/Diakonie.Kollegs zulässig.

7.       Haftung

Das Diakonische Werk Bayern / Diakonie. Kolleg. haftet nicht für Schäden, die insbesondere aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände entstehen, es sei denn, der Schaden beruht auf grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Handeln des Diakonischen Werkes Bayern oder seiner Erfüllungsgehilfen. Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referent/innen sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Tagungsunterlagen und der Durchführung der Veranstaltung sowie für Zertifikats- oder Titelmissbrauch, außer es ist uns grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln vorzuwerfen. Bei Absage einer Veranstaltung ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten sind durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Diakonischen Werkes Bayern / Diakonie.Kollegs oder seiner Erfüllungsgehilfen begründet.

8.       Datenschutz

Uns übermittelte Daten werden in der EDV-Anlage gespeichert und nur für interne Zwecke verwendet. Darüber hinaus wird Ihre (Dienst-)Anschrift über die Teilnehmerliste den anderen Seminarteilnehmer/innen zugänglich gemacht, soweit Sie nicht ausdrücklich widersprechen.

9. Online-Plattform zur außergerichtlichen Streitschlichtung sowie Hinweis nach § 36 VSBG

Als Online-Unternehmen sind wir verpflichtet, Sie als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: webgate.ec.europa.eu/odr.

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle allerdings nicht teil.

10.      Sonstige Bestimmungen

Ergänzungen, Änderungen und Abweichungen der AGB werden immer schriftlich dokumentiert. Die Unwirksamkeit von Teilen der AGB oder Lücken in den AGB berühren nicht die Wirksamkeit der AGB im Übrigen.

Stand: Juli 2017

Für DiaKompNet-Veranstaltungen gelten eigene AGB bzw. jeweils die vertraglich vereinbarten Regelungen.

AGB Diakonie.Kolleg download (pdf)

AGB DiaKompNet

AGB Diakonie.Kolleg./DiaKompNet

Inhouse-Fortbildung, Organisationsentwicklung und Coaching

1. Allgemeines

Mit der Auftragserteilung an das Diakonie.Kolleg./DiaKompNet (Diakonisches Kompetenznetzwerk) für eine Organisationsberatung, Coaching oder Inhouse-Fortbildung erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters verbindlich an.

2. Anmeldung

Aufträge für Organisationsberatung, Coaching oder Inhouse-Fortbildung müssen in Schrift- oder Textform erfolgen (per Post, Fax, E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie durch das Diakonie Kolleg./DiaKompNet schriftlich bestätigt werden.

3. Preise

Es gelten die Preise, die im schriftlichen Angebot des Diakonie Kollegs/DiaKompNet genannt sind. Alle Preise verstehen sich netto zzgl. der zum Zeitpunkt der Lieferung/Leistung gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer und ggfs. Reisekosten. Eine nur zeitweise oder keine Teilnahme an Veranstaltungen berechtigt keine Minderung der vereinbarten Kosten.

4. Zahlungsbedingungen
Die Rechnungsstellung erfolgt
4.1. bei einer Inhouse-Fortbildung nach deren Durchführung
4.2. bei Einzelcoaching nach jeder Sitzung
4.3. bei Organisationsprozessen monatsweise oder wie vereinbart.

Rechnungen für Organisationsberatung, Coaching oder Inhouse-Fortbildung sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug.

5. Änderungsvorbehalt

Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Trainers/Coach, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Wir müssen uns das Recht vorbehalten, einen anderen Referenten/eine andere Referentin einzusetzen bzw. Veranstaltungen auf einen zumutbaren Ersatztermin zu verschieben.

Zusätzlich gilt: Daraus ergeben sich keine weitergehenden Ansprüche gegen Diakonie.Kolleg./DiaKompNet.

6. Stornierung durch den Auftraggeber
6.1. Inhouse- Fortbildungen

Eine Stornierung der Anmeldung für eine Inhouse-Fortbildung durch den Auftraggeber ist bis zu 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenlos möglich.

Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt fallen Kosten an: Bis 7 Tage vor Seminarbeginn 30%, unter 7 Tagen 50% Prozent der vereinbarten Seminarkosten.

6.2 Einzelcoaching

Bei Stornierung eines Termins wird ein Ersatztermin vereinbart. Es entstehen keine Kosten.

6.3 Organisationsberatungen

Bei Stornierung eines Termins innerhalb des Prozesses wird ein Ersatztermin vereinbart. Es entstehen keine Kosten bei Beendigung eines schon begonnenen Beratungsprozesses sind 30% der Kosten bereits vereinbarter Termine zu erstatten.

6.4 Die Stornoerklärung bedarf der Textform (Brief, Fax, E- Mail). Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegennehmen.

7. Rechte an Seminarmaterialien

Alle vom Diakonie.Kolleg./DiaKompNet ausgegebenen Seminarmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und werden dem einzelnen Seminarteilnehmer/der einzelnen Seminarteilnehmerin bzw. der Einrichtung zur persönlichen Verwendung überlassen. Jede urheberrechtlich relevante Nutzung, insbesondere das Kopieren oder/und die Weitergabe an Dritte, ist nur mit schriftlich erteilter Zustimmung des Diakonie.Kollegs/DiaKompNet zulässig.

8. Haftung

Das Diakonische Werk Bayern haftet nicht für Schäden, die insbesondere aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände entstehen, es sei denn, der Schaden beruht auf grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Handeln des Diakonischen Werkes Bayern oder seiner Erfüllungsgehilfen. Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referent/innen sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die

Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Tagungsunterlagen und der Durchführung der Veranstaltung sowie für Zertifikats- oder Titelmissbrauch, außer es ist uns grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln vorzuwerfen. Bei Absage einer Veranstaltung ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten sind durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Diakonie Kollegs/DiaKompNet oder seiner Erfüllungsgehilfen begründet.

9. Datenschutz und Verschwiegenheitspflicht

9.1 Uns übermittelte Daten werden in der EDV-Anlage gespeichert und nur für interne Zwecke verwendet.

9.2 Die Vertragsparteien verpflichten sich gegenseitig zur Verschwiegenheit bezüglich vertraulicher Informationen. „Vertrauliche Informationen“ bedeutet alle inhaltlichen Informationen, vorausgesetzt, dass diese, wenn schriftlich oder elektronisch überlassen, als vertrauliche Informationen beschrieben oder in einer anderen Weise als solche eindeutig erkennbar sind.

9.3 Von der Verpflichtung zur Verschwiegenheit ausgenommen ist, wenn die

Information:

  • zum Zeitpunkt der Offenbarung allgemein bekannt ist oder vom Informationsgeber veröffentlicht ist;
  • zum allgemeinen Fachwissen oder Stand der Technik gehört;
  • der konkret empfangenden Partei individuell bekannt ist; die Parteien werden einander über solche vorherige individuelle Kenntnis schriftlich informieren
  • allgemein bekannt wird, ohne dass die zur Geheimhaltung verpflichtete Partei schuldhaft hierzu beigetragen hat;
  • entsprechend gesetzlich zwingender Vorschriften oder behördlicher Anordnung offenbart werden muss;
  • die Weitergabe an Dritte zur Vertragsabwicklung zwingend erforderlich ist.

10. Verbraucherstreitbeilegung, Hinweis nach § 36 VSBG

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

11. Sonstige Bestimmungen

Ergänzungen, Änderungen und Abweichungen der AGB werden immer schriftlich dokumentiert. Die Unwirksamkeit von Teilen der AGB oder Lücken in den AGB berühren nicht die Wirksamkeit der AGB im Übrigen. Individualabreden gehen den AGB vor.

Stand: Juni 2017

AGB DiaKompNet download (pdf)

Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Verbraucher bei Vertragsschluss über Fernkommunikationsmittel (Online-Buchung, Telefon, Telefax, Katalog, Briefwechsel, E-Mail)

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Diakonisches Werk Bayern/Diakonie.Kolleg. oder Diakonie. Kolleg./DiaKompNet, Pirckheimerstr. 6, 90408 Nürnberg, Fax: 0911 9354 416, info@diakoniekolleg.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag nach Maßgabe der vorstehenden Widerrufsbelehrung widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden. Die Verwendung des Formulars ist aber nicht zwingend.

An

Diakonisches Werk Bayern/Diakonie.Kolleg.

Oder  Diakonie. Kolleg./DiaKompNet

Pirckheimerstr. 6

90408 Nürnberg

Fax:  0911 9354 416

E-Mail: info@diakoniekolleg.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Kursnummer:

Kurstitel:

Gebucht am:

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

Datum:                                         Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

(*) Unzutreffendes streichen.

Widerrufsrecht download (pdf)