Wann waren Sie das letzte Mal auf Fortbildung?

Vor einem halben Jahr oder eher vor einem halben Jahrzehnt?

Die Arbeitssituationen verändern sich schnell, neue Herausforderungen kommen hinzu… Was hilft Ihnen, - Ihr Berufsleben lang – gut, gesund und wohlbehalten arbeiten zu können?

 

(Programmheft Diakonie.Kolleg. 2018, Sandra Schuhmann, Fachvorständin des Diakonischen Werkes Bayern)

1. Seminare Diakonie.Kolleg. aktuell

Hier haben wir noch Plätze frei:

Viele unserer Seminare bieten wir auch als Inhouse-Veranstaltung vor Ort an – fragen Sie nach! info@diakoniekolleg.de

Weitere Seminare finden Sie hier: www.diakoniekolleg.de

Kontakt: info@diakoniekolleg.de

Seminarorganisation: Eva Ortwein, Tel. 0911 9354-412

2. Willkommenstage für neue Mitarbeitende in Kirche und Diakonie - Projekt zur kirchlich-diakonischen Kultur und Bildung

Angekommen!“ – so kann man den aktuellen Stand im Projekt zur Entwicklung und Einführung von Willkommenstagen für neue Mitarbeitende in Kirche und Diakonie beschreiben.

Der Landeskirchenrat hat in seiner Sitzung am 20. März 2018 das Konzept und die ersten Erfahrungen vorgestellt bekommen und sehr wertschätzend wahrgenommen. Besonders die Idee der Verbindung der Biografie der Mitarbeitenden mit der Biografie der Organisation wurde hervorgehoben. Die überaus positiven Evaluationsergebnisse der Projektveranstaltungen 2017 bestätigen das entstandene Konzept, das mit seinen vier Kriterien zur Gestaltung von Willkommenstagen „subjektorientiert“, „kontextuell“, „auftragsorientiert“ und „dialogisch“ als Maßstab für die Durchführung von Willkommenstagen dienen soll.   

Auch im Bericht des Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm auf der Tagung der Landessynode in Schwabach wurden die Willkommenstage thematisiert und erste Ausschnitte eines Films dazu gezeigt. Dieser Film wird in den nächsten Wochen für alle zur Verfügung stehen. Zusammen mit wesentlichen Informationen zur Umsetzung von Willkommenstagen vor Ort wird dieser über das Landeskirchenamt breit zugänglich gemacht.  

Die Grundidee ist, dass (wo immer das möglich ist) Mitarbeitende aus Kirche und Diakonie gemeinsam diesen Willkommenstag zu den Werten und Zielen erleben sollen, um eine Begegnung zu ermöglichen.

Zukünftig wird der Evangelischen Erwachsenenbildung dabei eine wichtige Rolle in der Durchführung von Willkommenstagen zukommen. Entscheidend ist, dass die Verantwortlichen und die Akteure vor Ort zusammen kommen, um ein stimmiges Format zu entwickeln. Zur fachlichen Beratung steht die Projektleiterin Christine Ursel zur Verfügung (ursel@diakonie-bayern.de).

Um die Durchführenden von Willkommenstagen zu vernetzen, den fachlichen Austausch zu ermöglichen und das Konzept aufgrund von Erfahrungen weiterzuentwickeln, wird eine Community of Practice „PRAXIS WILLKOMMENSTAGE“ gegründet: Der Fachtag am 04.12.2018 in Nürnberg bildet dazu den Auftakt. Wir freuen uns auf eine große Beteiligung!

Aktuelle Termine zu Workshops für Durchführende zum Kennenlernen des Konzepts und der Materialien oder offen ausgeschriebenen Willkommenstage z.B. zur Teilnahme einzelner Mitarbeitenden aus kleineren Einrichtungen finden Sie bei uns auf der Homepage

Nächster Willkommenstag (für kleinere Träger mit nur wenigen neue Mitarbeitenden):

Willkommenstag für neue Mitarbeitende, 25.9.2018, Nürnberg

Gerne gestalten wir auch Inhouse bei Ihnen vor Ort einen Willkommenstag. Wenden Sie sich dazu bitte an Martina Steffen (steffen@diakonie-bayern.de).

Wir freuen uns über alle Rückmeldungen, Anregungen und Ideen von Ihnen!

Das Team der Willkommenstage: Christine Ursel, Ingrid Berning, Martina Dorsch und Martina Steffen

Projektleitung: Christine Ursel, Diakonie.Kolleg. , Tel. 0911 9354-414 www.diakoniekolleg.de

3. Inhouse-Seminare und Beratungsangebote

Frühling - Aufbruch - Neues wagen:

Das sollten Sie auch in Ihrer Einrichtung - und das Diakonie.Kolleg. unterstützt Sie dabei mit den passenden Inhouse-Angeboten:

Hier finden Sie weitere passgenaue Inhouse-Seminare und Beratungsangebote des Diakonie.Kollegs / DiaKompNet.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Inhalt: Dorothea Geiger-Pieger, Tel. 0911 9354-413

Organisation: Martina Steffen, Tel. 0911 9354-418 oder info@diakomp.net

Gerne entwickeln wir ein individuelles Angebot für Sie, das Ihre konkreten Wünsche aufnimmt!

4. Umgang mit Konflikten im Führungsalltag - mit Prof. Dr. Friedrich Glasl

Dorothea Geiger-Pieger,
Prof. Dr. Friedrich Glasl

Den „Umgang mit Konflikten im Führungsalltag“ zu meistern ist eine tägliche Herausforderungen!

Das sahen auch 27 Interessierte so, die sich für das Seminar des Diakonie.Kollegs.Bayern mit gleichem Titel am 10.04.18 in Augsburg anmeldeten.
Als Referent geladen und mit Freuden erwartet war Prof. Dr. Friedrich Glasl, Univ.-Professor, Konfliktforscher, Mediator, Organisationsentwicklungsberater, Mitbegründer der Trigon Entwicklungsberatung und Gesellschafter der Trigon Entwicklungsberatung Salzburg.
Der renommierte und  absolut authentische Friedrich Glasl eröffnete mit dem Satz „Führende haben die Kernaufgabe, die gewollte Kompetenzvielfalt und Persönlichkeits-Farbigkeit Ihrer Mitarbeitenden, die jedes Unternehmen bereichern, zu lenken und zu steuern, (…) dabei sind Konflikte unvermeidbar (…). Doch jeder Konflikt, der möglicherweise eine Schwäche des Unternehmens sichtbar macht, ist es Wert, beachtet zu werden und als Chance für das ganze Unternehmen gesehen zu werden (…)“.

Neben theoretischem Input zur „Dynamik der Konflikteskalation“ und zu „Deformationen psychischer Funktionen“ erhielten die Teilnehmenden praktischen Einblick in „Interventionsmethoden“ zur Konfliktbewältigung im Alltag.

Ein lebhaftes Miteinander-Ausprobieren in Gruppenarbeit machten diesen Tag zu einem aufgelockertem „Lerntag“, der hoffentlich nachhaltigen Eindruck erzielen wird. So formuliert es ein Teilnehmer am Ende des Seminars : „Danke für die Möglichkeit, Prof. Dr. Glasl erleben zu können. Beeindruckend und bodenständig.“

5. Informationen aus der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes Bayern

Geschichte des Ankommens für Mai 2018

Im Zusammenhang mit dem Jahresthema 2017/2018 der bayerischen Diakonie „Hier kommst du an“ veröffentlichen wir einmal im Monat im Internet eine „Geschichte des Ankommens“. Die Geschichte für Mai 2018 erzählt von Gabriele Gierlich (72), die am Angebot „Kultur-Gut“ der Diakonie Hasenbergl in München teilnimmt: Zur Geschichte....

Das Alter bietet die Chance, nach der Berufsphase neue Erfahrungen zu sammeln, aktiv zu sein und das Leben zu genießen. Die Diakonie Hasenbergl unterstützt Seniorinnen und Senioren dabei durch ein breites Spektrum an Angeboten. In diesem Bereich der „offenen Seniorenarbeit“ ist die Diakonie Hasenbergl in München vorbildlich: Der „Senioren-Pavillon“ stellt Menschen im Alter vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, um Kontakte zu finden, Begegnung und Hilfe zu erfahren und die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Neue Bilderserie zum Thema Obdachlosigkeit

Das Diakonische Werk Bayern stellt seinen Mitgliedern 149 verschiedene Motive zum Thema Obdachlosigkeit zur Verfügung. Fotografiert wurden sie u. a. in der Teestube "komm"-Streetwork in München, eine Einrichtung des Evangelischen Hilfswerks München. Zu sehen sind verschiedene Gäste in und vor der Teestube. Die Bilder können einzeln oder als Serie bestellt werden; Preise und Bestellungen online 

Neue Publikationen und Werbematerialien:

  • Jahresplaner 2019/2020 (2-jährige Jahresplanger + Tischkalender), Format A1 1,40 €/Stück, Format A4 0,4€/Stück, Tischkalender ca. 2.50 €/Stück, Bestellformular Jahresplander
  • Flyer Stammtischwissen über Asylsuchende und Asylverfahren; das Faltblatt informiert über Asylsuchende und das Asylverfahren, kostenfrei
  • Lutherbibel Diakonie, das Buch zum Reformationsjubiläum, im ansprechenden Diakonie-Design, Stückpreis: 22,00 Euro, Mengenrabatt: 25 Stk. für je 18,00 Euro, 50 Stk. für je 15,00 Euro und 100 Stk. für je 13,00 Euro
  • Kochbuch "Reing´schmeckt", ein Kochbuch, das einen kulinarischen Blick über den Tellerrand gibt, Rezepte aus verschiedenen Regionen des Orients, Afrikas und Europas, hergestellt vom Diakonischen Werk Neu-Ulm, Stückpreis 8,50 € 
  • Regenschirm „Der Neue“, reversibel, hellblau. Beim Schließen können Sie den Schirm nass zum Abtropfen auf den Boden stellen. Fiberglasgestell und Aluschaft, doppelt beschichtet aus Pongee-Seide, Farbe: außen schwarz mit Logo der Diakonie Bayern, innen blau, Stückpreis 16,00 € 
  • Bannerfahne, violett mit Diakonie-Logo, mit weißem Holzstab an der Oberkante zum Aufhängen, Maße: 150 x 400 cm,  Stückpreis 72,00 € 

Bestellungen aller Publikationen und Materialien des Diakonischen Werkes Bayern über den Online-Shop www.diakonie-bayern-shop.de

Kontakt: Nadja Mayer, Tel. 0911 9354-483

6. Hinweise auf Veranstaltungen anderer Anbieter

Bayerische Armutskonferenz - Armut im reichen Bayern - Lebenswirklichkeit statt Schönfärberei, Montag, 11. Juni 2018, München

Veranstalter: Freie Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern, Anmeldung

TAFF Fachtag am Samstag, den 16. Juni 2018 in Schloss Fürstenried (München)

Die STIFTUNG WELTEN VERBINDEN lädt ein zum TAFF- (Therapeutische Angebote für Flüchtlinge) Fachtag am Samstag, den 16. Juni 2018 in Schloss Fürstenried (München) ein.

Der Titel des Fachtags lautet „Wir schaffen das!“ Aber wie? – Zur Versorgung psychisch erkrankter Geflüchteter.

Es finden Fachvorträge, Workshops rund um das Thema Versorgung psychisch erkrankter Geflüchteter statt und Sie erhalten Informationen zu TAFF. Der Fachtag dient zudem als Plattform für fachlichen Austausch, Diskussion und Vernetzung.

Anmeldeschluss für den Fachtag ist der 31. Mai 2018.

Nähere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier

Ehrenamtspreis 2018 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Der Fachbeirat Ehrenamt der ELKB vergibt wieder einen Ehrenamtspreis in Höhe von 1.000 €. Gesucht werden Projekte, die auf andere zugehen, Menschen begegnen, wie sie sind und ihnen etwas von der Kraft des Glaubens weitergeben. Motto: „weiter gehen. Missionarisch Kirche sein“. Bis zum 3. Juni 2018 muss die Bewerbung für ein entsprechendes Projekt vorliegen, die Preisverleihung ist am 8. Dezember 2018.

Flyer

„Gesicht zeigen für Menschenrechte, Vielfalt und Toleranz“

„Plurability  – Vielfalt gestalten vor Ort“ (www.plurability.de)  ist eine Aktion der Evangelischen Landjugend in Bayern als ein Ja zu gelebter Menschenfreundlichkeit Gottes und klarer Abgrenzung zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit – mit Theorie-Praxis Verknüpfung. mehr…

„Demokratie – finde ich gut.“

So lautet der Titel einer Aktion des Bayerischen Bündnisses für Toleranz, die sich als Einladung zur Auseinandersetzung mit Demokratie versteht. Unterschiedliche Aspekte einer gelebten Demokratie werden thematisiert (Menschenrechte, Minderheitenschutz, Pluralität etc.).mehr…. Die Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ läuft bis November und soll v.a. medial über die Sozialen Medien weitflächig verbreitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.demokratie-find-ich-gut.de

Kurse für Seelsorgerliche Praxis und Gemeindearbeit (KSPG) in Bayern: Berufsbegleitende Seelsorge-Fortbildungen von Kirche und Diakonie

Flyer

Die Kursorte sind Augsburg, Hof, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Jede Einrichtung hat dabei ein eigenes Profil und zusätzliche Angebote.

Information: www.seelsorge-fortbildung-kspg.de

Ihre Ansprechpartnerin im Diakonie.Kolleg. ist Christine Ursel, Tel. 0911 9354-414

7. Rätsel

Was ist aller Laster Anfang?

Die Auflösung finden Sie auf unserer Homepage www.diakoniekolleg.de

 

 

Mail senden