Wenn aus Elefanten Mücken werden - Migration und psychiatrische Erkankung - Workshop

Nummer

21/2019

ausführliche Seminarbeschreibung / Flyer / Druckversion (pdf)

Der Umgang mit Klientinnen und Klienten anderer kultureller Herkunft stellt uns vor komplexe Fragestellungen: Welches Verhalten ist kulturbedingt, welches „normal“, welches pathologisch begründet, welches auf andere Einflussfaktoren zurückzuführen? Mitunter prallen nicht nur unterschiedliche Vorstellungen, Werte, Erwartungshaltungen, Rollen- und Geschlechterbilder aufeinander, sondern auch kulturell unterschiedlich geprägte Formen des Umgangs mit Krankheit, Tod, Geburt, Schmerz, Verlust, Behinderung, Trauma und Therapie. Daneben spielen psychologische Herausforderungen eine Rolle, die in besonderem Maße in Zusammenhang mit dem Leben im Exil und der Bleibeperspektive der Klientinnen und Klienten zusammenhängen.

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmenden durch die Verknüpfung von kulturvergleichendem Hintergrundwissen und exemplarischer Einzelfallarbeit für kulturspezifische Einflussfaktoren von Klientenverhalten nachhaltig zu sensibilisieren und Lösungswege für die Berufspraxis gemeinsam zu reflektieren.

Referent: Fahim Sobat

Information: Dr. Jürgen Pelzer, Tel. 0911 9354 417

Kosten: 160 €/280 €* zzgl. Unterkunft/Verpflegung ca. 115 €

* Die ermäßigte Gebühr gilt für Mitarbeitende in Ev. Kirche und Diakonie Bayern.

Organisation: Eva Ortwein, 0911 9354 412

Datum

04.–05.06.2019

Ort

Tagungszentrum Rummelsberg
Rummelsberg 19, , Tel 09128 50-2451, Fax 09128 50-2440, 90592 Schwarzenbruck

Veranstalter

Diakonie.Kolleg Bayern

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht