Diakonische Kultur

„Was macht uns diakonisch?“

„Woran merkt jemand, dass er in der Diakonie arbeitet?

„Woran merkt jemand, dass sie eine Dienstleistung der Diakonie nutzt?“

„Worin zeigt sich unser Auftrag konkret?“

„Was unterscheidet uns von anderen Anbietern auf dem Sozialmarkt?“

„Wie sichtbar ist das, was uns auszeichnet?“

 

Das sind Fragen zur Diakonischen Kultur in den Einrichtungen, Werken, Diensten und Unternehmen der Diakonie. Vieles davon ist bewusst und in Sprache und Symbole gefasst, in Leitbilder gegossen und auf Homepages gesetzt.

Noch viel mehr liegt unter der Oberfläche, unbewusst, so selbstverständlich, dass man es kaum bewusst wahrnimmt.

Kultur gibt es immer – wie auch immer sie aussieht, wie auch immer sie gepflegt wird.

 

„Kulturförderung“ heißt in diesem Zusammenhang:

• das Bewusstsein für die Bedeutung der Kultur in der Organisation zu stärken,

• sie als Führungsaufgabe wahrzunehmen

• und gemeinsam mit allen partizipativ weiter zu entfalten.

 

Gerne unterstützen wir diakonische Einrichtungen dabei, z.B. über Beratungsprozesse in der Organisationsentwicklung oder passgenaue Inhouse-Seminare, ihre Kultur und damit sich selbst zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Bitte wenden Sie sich hierfür direkt an info@diakoniekolleg.de.

 

Materialien aus dem DW-Online-Shop

Talkbox - Wir sind Diakonie: 120 Gesprächsimpulse zu dem besonderen Arbeitgeber Diakonie

Die Kunst der Pause ... in der Diakonie: Das Büchlein gibt Anregungen und Tipps zur Pausengestaltung für Mitarbeitende in diakonischen Einrichtungen

Faltblatt: Der Dritte Weg: Erklärung der Arbeitsrechtlichen Kommision der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Mein MutMachBuch: Ein Schatzkästchen voller Lebensweisheiten

Mit Gott - leicht gesagt!: Ein Buch mit einer knappen und leicht verständlichen Einführung in Glaubenslehre und Glaubenspraxis

 

Empfehlenswerte Literatur:

Hofmann, Beate: Diakonische Unternehmenskultur. Handbuch für Führungskräfte2010², ISBN 978-3-17-021502-3