Inhouse Seminar möglich

zurück zur Übersicht  

 

entlasten & motivieren: Feedbackkultur verbessern

Download Flyer (pdf)

Nummer:

22-P53  

Bitte melden Sie sich an

 

Bild zu Veranstaltung
www.unsplash.de/Jason Rosewell

Situation:

Als Führungskraft haben Sie es mit den unterschiedlichsten Typen von Mitarbeitenden zu tun. Während die einen mit klaren Ansagen gut zurecht kommen und diese auch einfordern, sind andere Typen schnell gekränkt, ziehen sich innerlich zurück und sehnen sich nach aufbauenden Worten. Doch wo ist Ort , Raum und Zeit dafür? Das Tagesgeschäft, der steigende Druck, sich ständig ändernde (Ministeriums)-vorgaben: Das Thema Feedback fällt da oft hintenrunter... Ihre eigenen Erfahrungen und Ihr Charaktertyp prägen die Art und Weise, wie Sie mit Ihren Mitarbeitenden in Resonanz treten. Treffen Sie den richtigen Ton, erhöhen Sie nicht nur die Effizienz Ihrer Mitarbeitenden, sondern ziehen auch mehr persönliche Zufriedenheit aus Ihrer Tätigkeit als Führungskraft. Sie sind oft in der Situation Feedback geben oder nehmen zu müssen.

Inhalt:

Ambiguinen Zeit.
In diesem Workshop erfahren Sie im ersten Modul, welche Grunddynamiken es beim Feedback trotz der Unterschiedlichkeit der Personen gibt.
Sie vertiefen nochmals die 5 Grundlagen effektiven Feedback-Gebens und können die Gesprächregeln selbst aus unterschiedlichenn Positionen erleben.
Sie reflektieren das Geübte in Bezug auf Ihre eigene Praxis und können konkrete Situationen im geschützten Kreis vor-oder nachbereiten, um daraus Tipps und Tricks für zukünftiges Feedbackgeben zu ziehen
Sie erhalten Checklisten und Methoden.
Welchen Platz Feedback in Ihrem Repertoire als Führungskraft einnehmen kann, soll und darf, reflektieren Sie in einem weiteren Baustein dieses Seminars.
Dort besteht auch die Möglichkeit, die eigene Führungsrolle zu reflektieren.
Eine Abgrenzung des Feedbackgespräches von anderen Formen vervollständigt den Gesamtblick.
Wie Sie eine nachhaltige Feedbackkultur etablieren können, so dass die Verantwortung nicht nur auf Ihren Schultern lastet, ist ebenfalls Inhalt des zweiten Blocks.

Nutzen:

Sie erhalten Sicherheit im Feedback geben und nehmen. Sie erhöhen die Chancen, dass Ihr Feedback angenommen wird.

Methoden:

Trainings, Inputs, geführte Austauschrunden

Zielgruppe:

Alle, die Ihr Feedback verbessern möchten

Teilnehmer*innen:

maximal 12 Personen

 

Referent:

Bild Dr. Jürgen Pelzer

Dr. Jürgen Pelzer

Fortbildungsreferent

Diplom-Theologe
Referent für Digitalisierung, Kommunikation, Gesellschaftsfragen und Sozialethik,
Diakonisches Werk Bayern,
Diakonie.Kolleg

 

Information:

Stephanie Königer

Sachbearbeitung

0911 9354 411

 

Organisation:

Stephanie Königer

Sachbearbeitung

0911 9354 411

 

 

 

Jetzt Kontakt aufnehmen...

 

10681