Familienorientierung in diakonischer Unternehmensführung - mit System zum Zertifikat

Nummer

121/18

Familienorientierte Personalführung hat in der Diakonie gute Tradition. Dort, wo sie gelebter Bestandteil der Unternehmensführung ist, macht sie den Arbeitsplatz attraktiv und erhöht die Verbundenheit mit dem Dienstgeber.

Was spricht dafür?

  • Zertifizierungen verbessern nach innen und außen das Image des Trägers.
  • Der Weg zur Zertifizierung systematisiert Vorhandenes und eröffnet Möglichkeiten der Weiterentwicklungen.

Ziel
Familienorientierung als Bestandteil der Unternehmensführung ist wichtig und gleichzeitig herausfordernd. Das Ziel der Vereinbarkeit von Beruf und Familie muss sich an den realen Anforderungen des Arbeitsauftrages orientieren. Betriebswirtschaftliche Interessen, Qualitätsanforderungen der jeweiligen Dienstleistung und die Fürsorgepflicht allen Mitarbeitenden gegenüber sind ebenso mit zu berücksichtigen wie die familiären Interessen des einzelnen Mitarbeitenden.

Finden Sie mit uns maßgeschneiderte und alltagstaugliche Lösungen und erwerben Sie mit System das attraktive Zertifikat: Diakonie-Gütesiegel Familienorientierung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es lohnt sich!

Zielgruppe
Geschäftsführer/innen, Vorstandsmitglieder, Einrichtungsleiter/innen, Personalleiter/innen, Personalentwickler/innen, Mitarbeitendenvertretungen

 

 

Referentin
Renate Zeilinger
oder Dorothea Geiger-Pieger,
Diakonisches Werk Bayern, Nürnberg

Termin
nach Vereinbarung

Kosten
900 € zzgl. 7% MwSt. plus Reisekosten

Struktur
Erstgespräch plus 2 x 0,5 Tage, vor Ort

Erstgespräch

  • Kennenlernen und Absprache des Beratungsdesigns
  • Klärung der Zusammensetzung der Steuerungsgruppe
  • Informationen zur Zertifizierung

Modul 1 (0,5 Tag vor Ort)

  • Ziel und Auftrag der Steuerungsgruppe
  • Ablaufplan zum Erwerb des Gütesiegels Familienorientierung
  • Ist-Stand und Ideenschmiede
  • „Systemcheck“: vermutete Auswirkungen
  • Absprachen von Zuständigkeiten und der Interessenabfrage der Mitarbeitenden

Modul 2 (0,5 Tag vor Ort) nach 6-8 Wochen

  • Ergebnisse der Interessenabfrage
  • „Systemcheck“: Auswirkungen auf das Unternehmen insgesamt
  • Einigung auf bestimmte Maßnahmen
  • „To-do-Liste“ zum Erwerb des Gütesiegels Familienorientierung

Teilnehmende
max. 14 Personen

Information
Dorothea Geiger-Pieger
               Tel. 0911 9354-413 (Inhalt)
Martina Steffen                             Tel. 0911 9354-418 (Organisation)

Veranstalter

Diakonie.Kolleg Bayern

Kontakt

Bitte Kontakt aufnehmen


Zur Übersicht