Paroli den Parolen - Verbale Angriffe und Anfeindungen verstehen & parieren...

Ein Workshop zur Stärkung der eigenen Schlagfertigkeit. Rechtspopulismus erfolgreich begegnen

ausführliche Ausschreibung / Druckversion / Flyer (pdf)

Situation

In Ihrer Arbeit, egal ob persönlich oder am Telefon, sind Sie in zunehmendem Maße mit verbalen Angriffen, populistischen Parolen und der ganzen Unzufriedenheit Außenstehender konfrontiert.

Manchmal drängt sich der Eindruck auf, dass Sie der Blitzableiter für alles sind, was in Gesellschaft und Politik schief läuft. Parolen sind schnell im Raum, und lässt man sich auf ein Gespräch ein, wird jede Argumentation durch Parolenhopping und andere Techniken ad absurdum geführt. . Aber auch im privaten Bereich merkt man zunehmend die spalterische Kraft des neu aufkeimenden Rechtspopulismus. Eventuell wird sogar Ihre Arbeit in Frage gestellt.

Das frustriert, nervt und demotiviert vielleicht auch etwas. Sie wünschen Sich ein Mittel, in diesen Situation souveräner umzugehen und dem Gegenüber aber auch den Wert der Arbeit zu verdeutlichen. Als Leitungsverantwortliche*r wollen Sie Ihren Mitarbeitenden eine Möglichkeit an die Hand geben, souverän mit solchen Situationen umzugehen.

Inhalte

Sie erfahren in diesem Workshop…

  • wie das HAIVA-Verfahren es Ihnen ermöglicht, sich professionell in einem solchen Angriffsfall zu schützen.
  • wie Sie die verbale Oberhand behalten und statt in die Reaktion in die Aktion  kommen.
  • wie Sie emotionalen Abstand erzeugen können und dem Gegenüber die Möglichkeit bieten, im Gespräch zu bleiben.
  • wie Ihre Kolleg*innen mit solchen Situationen umgehen

Ziele

  • Sie haben ein einfaches und im Ernstfall schnell anzuwendendes Verfahren für verbale Übergriffe.
  • Sie wissen, wie Sie sich durch verbalisieren, nachfragen und zusammenfassen schützen können.
  • Sie haben Anregungen von Ihren Kollegen erhalten.
  • Sie haben eine solche Situation aus drei verschiedenen Perspektiven erlebt.
  • Sie haben ein Gefühl dafür, wann und wie ein Gesprächsabbruch als Selbstschutz richtig ist.

Format

Das Thema wird in einem teilnehmendenorientierten Trainingssetting mit inhaltlichen Impulsen bearbeitet.

Dabei stehen die konkreten Arbeitssituationen und Erfahrungen im Mittelpunkt: Das fünfschrittige HAIVA-Verfahren sowie die Grundtechniken verbalisieren, offene Fragen und zusammenfassen werden eingeübt.

Anhand konkreter Alltagssituationen wird das HAIVA-Verfahren aktiv von den Teilnehmern angewandt. Dabei durchläuft jede*r Teilnehmer*in alle drei Varianten: Angriff, Verteidigung und Beobachtung. Die daraus gemachten Erfahrungen werden ausgetauscht und mit inhaltlichen Inputs untermauert.

Durch die vielen aktiven Trainingsphasen erhält jede*r Teilnehmer*in die Sicherheit zur Anwendung des Gelernten in der Praxis.

Kurze Hintergründe zum Verständnis des Rechtspopulismus helfen dabei, die Wut und die Verärgerung des Gegenübers zu verstehen und besser damit umzugehen.

Zeit, Ort, Kosten

Sie können diesen Workshop als Inhouse-Veranstaltung in Ihrer Einrichtung buchen.

Es empfiehlt sich, diese Veranstaltung als Tagesveranstaltung anzulegen, damit genügend Zeit ist, die Verfahren gründlich einzuüben.

Kosten: 800 € zzgl. 7% MWSt  plus Reisekosten

Sollte aber keine andere Möglichkeit bestehen, kann „Paroli den Parolen“ auch als High Intense Training gebucht werden. Dann werden minimal 3 Zeitstunden benötigt, bei max. 15 Teilnehmenden. Kosten: 400 € zzgl. 7 % MWSt plus Reisekosten.

Referent / Kontakt

Dr. Jürgen Pelzer ist Diplomtheologe,Coach und Trainer.

Im Diakonie.Kolleg. des Diakonischen Werkes Bayern ist er für den Bereich Rechtspopulismus und Digitalisierung zuständig. Er war 12 Jahre lang freier Kommunikationstrainer mit Schwerpunkt Konflikt und Moderation sowie 10 Jahre Mitarbeiter der Goethe Universität im Bereich Mediendidaktik und Religionspädagogik tätig.

Dr. Jürgen Pelzer, pelzer@diakonie-bayern.de, 0911 9354 417

Veranstalter

Diakonie.Kolleg Bayern

Kontakt

Bitte Kontakt aufnehmen


Zur Übersicht